Kennzeichen PIR
|

Wofür steht das Kennzeichen PIR?

Sie möchten wissen, aus welcher Region die Autos mit dem Kennzeichen PIR kommen? Und vielleicht auch wofür das PIR im Autokennzeichen steht? Hier bekommen Sie die Antwort:

Autokennzeichen PIR

Das Autokennzeichen PIR steht für den Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Der Landkreis liegt im Osten Deutschlands im Bundesland Sachsen an der Grenze zu Tschechien. Bis 2012 war es das einzige im Kreis zugelassene Unterscheidungszeichen. Das Kennzeichen PIR wurde seit dem Jahr 1991 ausgegeben.

Bedeutung des Autokennzeichen PIR

Das Kennzeichen leitet sich von den Buchstaben der Stadt Pirna ab. Pirna ist Verwaltungssitz des Landkreises und hat knapp 40.000 Einwohner. Im gesamten Landkreis wohnen derzeit ca. 250.000 Einwohner.

Wo liegt PIR?

Die Stadt Pirna liegt an der Elbe, etwa 20 Kilometer flussaufwärts von Dresden entfernt. Der Landkreis grenzt im Norden an die Hauptstadt des Bundeslandes Sachsen und grenzt südlich an Tschechien. Heute ist die Sächsische Schweiz ein beliebtes Ferienziel.

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Neben der Stadt Pirna, befinden sich im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge noch weitere 19 Städte, u.a. Dippoldiswalde, Freital, Heidenau, Neustadt in Sachsen, Sebnitz, Stolpen und Wilsdruff.

Ein Kennzeichen PIR reservieren oder ein Wunschkennzeichen beantragen

In Pirna können Sie ein Auto in der Zulassungsstelle Pirna zulassen. Neben der Hauptzulassungsstelle in Pirna, befinden sich Nebenstellen in Freital, Dippoldiswalde und Sebnitz. Wenn Sie die Buchstaben oder Zahlen aussuchen möchten, dann können Sie ein sogenanntes Wunschkennzeichen reservieren.

Neben dem Unterscheidungszeichen, dass von der Stadt Pirna abgeleitet wird, werden im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge auch Kennzeichen zugelassen, die sich von den Städten Dippoldiswalde, Freital und Sebnitz ableiten.

Ein Auto mit dem Kennzeichen PIR

Kennzeichen PIR

Das Autokennzeichen PIR wird oft verwechselt mit:

  • PIR für Pirmasens

Ähnliche Beiträge