Fälschungserschwerende Schrift

Die FE-Schrift wird seit dem Jahr 1994 für die deutschen KFZ-Kennzeichen und wurde bereits ab dem Jahr 1978 entwickelt. Die Bundesanstalt für Straßenwesen beauftragte den renommierten Schriftgestalter Karlgeorg Hoefer, der die Gestaltung der fälschungserschwerende Schrift übernahm.

FE-Schrift

Es gab unterschiedliche Gründe für die neue Schrift. So sollte die neue Schrift eine bessere Lesbarkeit haben und im Gegensatz zur bisherigen DIN 1451 die Veränderung von Buchstaben nicht so leicht ermöglichen. Bei der jetzigen Schrift besteht jeder Buchstabe aus einer eigenständigen Form und basiert somit nicht mehr aus einer Grundform.

Vergleich der Buchstaben P und R

Vergleich der Buchstaben F und E

Vergleich der Ziffer 3 und 8