Kennzeichen LK
|

Wofür steht das Auto-Kennzeichen LK?

Sie möchten wissen, aus welcher Region die Autos mit dem Kennzeichen LK kommen? Und vielleicht auch wofür das LK im Autokennzeichen steht? Hier bekommen Sie die Antwort:

Autokennzeichen LK

Das Autokennzeichen LK steht für den ehemaligen Landkreis Lübbecke. Die Stadt Lübbecke ist heute eine Stadt des Landkreises Minden-Lübbecke im Westen Deutschlands im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Das Kennzeichen wird seit dem Jahr 1972 wird nicht mehr ausgegeben.

Bedeutung des Autokennzeichen LK

Das Kennzeichen LK leitet sich von den Buchstaben der Stadt Lübbecke ab.

Die heute 25.000 Einwohner große Stadt Lübbecke war Verwaltungssitz des gleichnamigen Landkreises. Heute liegt die Stadt im Kreis Minden-Lübbecke. Im Zuge der Kennzeichenliberalisierung wurde 2012 diskutiert, ob das ehemalige Unterscheidungszeichen wieder eingeführt wird. In einer Kreissitzung im Februar 2012 entschied sich der Kreisausschuss gegen eine erneute Zulassung des Autokennzeichens. Derzeit wird nur das Kennzeichen für den Kreis Minden-Lübbecke ausgegeben.

Bei der Diskussion um die Wiedereinführung des ehemaligen Kennzeichens wurde berichtet, dass im Jahr 2011 noch 1074 gültige Kennzeichen mit den Buchstaben LK im Kreis zugelassen waren. Überwiegend sind dies land- oder forstwirtschaftlich genutzte Fahrzeuge, sowie Anhänger.

Im Landkreis sind derzeit etwa 246.874 Kraftfahrzeuge zugelassen, was einer Kfz-Dicht von 795 auf 1000 Einwohner entspricht. Der Kreis hat ca. 310.000 Einwohner.

Wo liegt Lübbecke?

Das ehemalige Kreisgebiet des Kreis Lübbecke, in dem auch die Stadt Lübbecke liegt, bildet heute den westlichen Teil des 1973 aus den beiden Kreisen Minden und Lübbecke entstandenen Kreis Minden-Lübbecke. Es ist der nördlichste Teil des Bundeslands Nordrhein-Westfalen. Zum größten Teil liegt das Gebiet in der Norddeutschen Tiefebene und endet im Süden am Wiehengebirge.

Ähnliche Beiträge