Sie möchten wissen, aus welcher Region die Autos mit dem Kennzeichen GM kommen? Und vielleicht auch wofür das GM im Autokennzeichen steht? Hier bekommen Sie die Antwort:

Kennzeichen GM

Das Autokennzeichen GM steht für den Oberbergischer Kreis in Nordrhein-Westfalen. Das Kennzeichen ist das einzigste Unterscheidungszeichen im Landkreis.

Bedeutung des Autokennzeichen GM

Verwaltungssitz des Oberbergischen Kreises ist die Stadt Gummersbach von der sich das Kennzeichen GM ableitet. Die namensgebende Stadt Gummersbach hat knapp 50.000 Einwohner – fast ein Fünftel der Gesamtbevölkerung des Kreises (270.000 Einwohner). Einige kennen den Namen von der Handballmannschaft VfL Gummersbach. Das Kennzeichen wird seit der Einführung der Unterscheidungszeichen 1956 durchgängig für im Landkreis zugelassene Fahrzeuge vergeben. Im Vergleich zu anderen Landkreisen ist die Anzahl an zugelassenen Fahrzeugen relativ hoch. 643 Kraftfahrzeuge sind je 1000 Einwohner zugelassen. Der Durchschnitt liegt in Deutschland bei etwa 600 Kraftfahrzeugen.

Die Buchstabenkombination GM steht auch für die amerikanische Automarke GM.

Wo liegt GM?

Der Oberbergische Kreis liegt Westen Deutschlands im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Neben der Stadt Gummersbach befinden sich noch die Städte Bergneustadt, Hückeswagen, Radevormwald, Waldbröl, Wiehl und Wippenfürth im Kreisgebiet. Im Süden durchquert die von Köln kommende Autobahn A4 den Landkreis.


Ein Kennzeichen GM reservieren oder ein Wunschkennzeichen beantragen

Im Oberbergischen Kreis können Sie ein Auto in der Zulassungsstelle Gummersbach oder den Außenstellen Hückeswagen und Waldbröl zulassen. Wenn Sie die Buchstaben oder Zahlen aussuchen möchten, dann können Sie ein sogenanntes Wunschkennzeichen reservieren.

Ein Auto mit dem Kennzeichen GM

Kennzeichen GM
Ein Auto mit dem Kennzeichen GM

In Österreich ist die Zeichenkombination GM ebenfalls zugelassen.